header events

logo

Hossa Lobgesang ist ein Sing-und Liederspiel für alle Musik-Fans christlicher Tonkunst. Das Prinzip ist dabei ganz einfach: Ein Spieler zieht eine Karte und wählt eines der Stichworte aus. Dann gibt er die Karte im Uhrzeigersinn weiter. Der nächste Spieler muss nun etwas musikalisches zum Thema beitragen und erhält dafür Punkte, die sofort notiert werden:

- reines Nennen eines Titels: 1 Punkt

- Vorsingen einer Liedzeile: 2 Punkte

- Vorsingen eines ganzen Verses oder eines Refrains: 5 Punkte

Kann ein Spieler sofort Strophe oder Refrain mitsingen, erhält er zusätzlich einen Punkt.

Die Karte geht ringsum, bis entweder kein Spieler mehr eine Idee hat, oder jeder schon einmal dran war. Dann ist der nächste Spieler dran mit Karte ziehen und ansagen.

Die Spieler können sich vorher entscheiden, wie viele Karten sie spielen wollen. Nach der abgehandelten Kartenanzahl werden alle Punkte gezählt. Es gewinnt der Spieler mit der höchsten Punktzahl ...oder eigentlich alle...denn Singen macht dem Herzen Freude:).  

         

Spielinformationen

Fazit

Bewertung im Überblick
Zielgruppe: Gruppen: Erwachsene, Spieletreffs: Gesellige
Alter: 10
Mitspieler: 3-5
Dauer: 30 Minuten
Autor: Andrea Meyer
Verlag: BeWitched Spiele
Erstveröffentlichung/Neuauflage: 2017 
 

Auch nach den vielen Probejahren mag ich das Spiel mit seiner simplen Idee immer noch. Gemeinsam passende Lieder zu finden, macht vor allem in sangesfreudigen Gruppen viel Spaß. Und so mancher staunt nach und nach über das eigene Musik-Wissen.

 

Icon Auge   Sterne Auge

Icon Auge   Sterne Hand

Icon Auge   Sterne Herz

Icon Auge   Sterne Verstand

Icon Auge   Sterne Wissen

Icon Nachfolge   Sterne Nachfolge

         

Bilder zum Spiel

hossalobgesang3  hossalobgesang2

Ausführliche Bewertung

Icon AugeDie kleine Kartenbox ist schlicht gehalten.

 

Icon HerzEs wird fleißig gesammelt und auch mal weggeschnappt, bis in einer Region die Porträtplättchen wieder neu ausgelegt werden. So kann jeder seine Karten und damit auch Punkte sammeln, bis es zum Abschluss ein durchaus knappes Ergebnis bei den Platzierungen geben kann.

 

Icon WissenDies tut man, wenn man das Begleitheft „Orte und Personen der Reformation“ zur Hand nimmt und sich in die Hintergründe der bespielten Orte und teilnehmenden Personen einliest. Zudem schildern die Ereignis- und Vorteilskarten historische Situationen aus der Reformationszeit oder berichten vom Bibel- und Gottesverständnis Luthers, wodurch wiederum das Spiel beeinflusst wird.

         

Icon HandDie Proviantkarten sind von angenehmer Größe, die Wort- und Porträtplättchen aus dicker Pappe und die 4 typischen Luther-Spielfiguren als Holz liegen gut in der Hand – wunderbar.

 

Icon VerstandWer seine Reisen nicht so gut wie möglich plant und beim Aufdecken des Luther-Porträts auch etwas riskiert, bis er dort die meisten Punkte sammeln kann, wird das Spiel nicht gewinnen. Und trotzdem ist auch einiges davon abhängig, wie die anderen „Lutheraner“ durch die Lande ziehen und welche Sonderkarten oder Proviant man zur Verfügung hat.

 

Icon NachfolgeAm ehesten geschieht dies, wenn man die Wortplättchen verinnerlicht, die zu Beginn des Spiels das Lutherporträt abdecken. Hier sind prägende Worte aus der Luther-Übersetzung der Bibel zu finden, wie „friedfertig“, „gottgefällig“, „kleingläubig“ oder „Gewissensbisse“. Wer diese zur persönlichen Glaubens-Prüfung nutzt, kann auch daraus einen Gewinn für sich erzielen.

         

 portrait gaby  Rezension von Gaby Orymek 

So bewerten wir

     

 

 

 

Zurück zur Spieleübersicht

 

 

 

 

 

 

 

Kommentare powered by CComment